Geige

Home » Geige

Privater Geigenunterricht in der Musikschule MAESTRO Dresden

___

___
Die Geige ist das kleinste Instrument in der Familie der Streichinstrumente. Die ältere deutsche Bezeichnung Geige ist ursprünglich eine Scherzbezeichnung für die Fidel und entwickelte sich später zum Gattungsbegriff der Streichinstrumente (Bratsche, Cello, Kontrabass, etc.), verlor dabei aber lange nicht seine abschätzige Bedeutung. Der Begriff Violine stammt hingegen von dem italienischen Begriff „Viola“, der seit Ende 16. Jahrhundert ein Streichinstrument beschreibt.
Eine übliche, vollumfängliche Konzertgeige hat eine Länge von mindestens 60 cm. Geigen werden aber in verschiedenen Größen gebaut, so dass schon Kinder früh anfangen können, das Geigenspiel im Unterricht zu erlernen. Besonders kleine Geigen für Kinder gibt es schon zu sehr günstigen Preisen – angefangen bei unter 150 Euro. Der höchste jemals für eine Geige erzielte Preis betrug rund 11,6 Millionen Euro. Dabei handelte es sich um eine Violine von Stradivari aus dem Jahr 1721. Um die wertvollen Streichinstrumente vor Beschädigungen zu schützen, werden sie in einem stabilen Geigenkoffer oder Geigenkasten transportiert.
Geige lernen kann man in jedem Alter. Unsere pädagogisch sowie meritorisch qualifizierten Geigenlehrer passen sich gerne Ihren Bedürfnissen an und helfen beim richtigem Geigenkauf. Die Unterrichtsmaterialien der Musikschule Maestro umfassen nicht nur das klassische Repertoire, sondern auch jegliche Hits der Popmusik. Unterschiedliche Geigenübungen fördern wiederum Ihre technischen Fähigkeiten und helfen bei der Beherrschung von vielen Elementen des Spiels, wie etwa Détaché, Spiccato, Tremolo und viele andere. Unsere hochqualifizierte und freundliche Lehrkraft erteilt den Geigenunterricht in Dresden und Umgebung.
Die Musikschule Maestro bietet unseren Schüler/innen auch den Verleih bzw. Kauf von verschiedenen Geigen an.


Unsere Geigenlehrer:

Josephine Kretschmar

Josephine Kretschmar wurde 1998 in Bautzen geboren. Schon ein Jahr später begann ihre vielseitige Ausbildung an der Musikschule. Seit ihrem 4. Lebensjahr erhält sie Geigen- und Klavierunterricht. Von 2010 – 2015 konnte sie bereits praktische Spielerfahrung am Sorbischen Nationalensemble sammeln und erhielt dort zusätzliche auch eine kammermusikalische Ausbildung. Weiterhin spielte sie im Sächsischen Nachwuchsstreichorchester LandStreicher sowie im Europera Youth Orchestra mit und nahm an internationalen Meisterkursen beim Violinisten Emilio Percan in Kroatien teil. Jahrelange musikalische Zusammenarbeit verbindet sie mit der Komponistin und Pianistin Liana Bertók. 2013 begann sie Unterricht bei Anett Baumann (Sächsische Staatskapelle Dresden) zu nehmen, bei der sie aktuell an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden im Fach Violine weiterstudiert. Dort verfolgt sie neben der künstlerischen zusätzlich auch eine instrumentalpädagogische Ausbildung.


Häufig gestellte Fragen:

Ab wievieltem Lebensjahr kann man Geige lernen?
Geige lernen kann man ca. ab dem 7-8. Lebensjahr.

Braucht man unbedingt ein Instrument?
Eine eigene bzw. ausgeliehene Geige ist empfehlenswert. Sonst kann man zwischen den Unterrichtsstunden einfach nicht üben.

Bietet die Musikschule Maestro den Verleih bzw. den Kauf von Geigen an?
Ja, wir vermitteln und beraten auch gerne bei dem Instrumentenkauf.

>Wieviel kostet der Unterricht in der Musikschule Maestro pro Monat?
Die detaillierte Preisliste befindet sich online unter dem Lesezeichen Preisliste.

Was braucht man für eine Schnupperstunde im Fach Geige?
Grundsätzlich braucht man nichts. Man kann einfach ganz entspannt zur Probestunde kommen. Wenn man fortgeschritten ist, wäre es angebracht, die bisher benutzten Noten zum Probeunterricht mitzubringen. Bei Anfängern, suchen wir gemeinsam zu Ihnen passende Noten. Im Rahmen weiterführender Stunden kann der Schüler/die Schülerin gerne die eigene Geige mitbringen.